November 2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
  • Jugendfeuerwehr
6
7
8
9
10
11
12
  • Jugendfeuerwehr
  • Einsatzabteilung
13
14
15
16
17
18
19
  • Jugendfeuerwehr
20
21
22
23
24
25
26
  • Jugendfeuerwehr
  • Einsatzabteilung
27
28
29
30

Jahreshauptversammlung und Mitgliederversammlung der
Freiwilligen Feuerwehr Modau

Am Freitag, den 15. März 2019 fand die Jahreshauptversammlung und Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ober-Ramstadt/Modau im Vielphonraum der Modauhalle statt. Im Mittelpunkt standen die Neuwahlen der Vereinsführung, bei der Jens Klügel als Vorsitzender bestätigt wurde.

Zum Auftakt begrüßte der Vereinsvorsitzende Jens Klügel alle Anwesenden, besonders die zahlreichen Gäste und Ehrenmitglieder, bevor die Versammlung den verstorbenen Mitgliedern gedachte. Anschließend folgte der Jahresbericht des Wehrführers Markus Müller. Daraus ging hervor, dass zum 31.12.2018 31 Aktive der Einsatzabteilung angehören. Trotzdem machte Müller in Richtung der Politik deutlich, dass zukünftig noch mehr für den ehrenamtlichen Brandschutz getan werden muss, um den immer weiter wachsenden Anforderungen gerecht zu werden. Dies zeigt auch die Zahl der Einsätze, zu denen die Kräfte angefordert wurden. Insgesamt 49 Mal rückten die Kameraden aus. Die Einsätze untergliedern sich in 12 Brandeinsätze, 28 Hilfeleistungen, 1 Brandsicherheitsdienst und 8 Fehlalarme. In diesem Zusammenhang hob Müller die gute Zusammenarbeit mit den anderen Hilfsorganisationen hervor. Insgesamt waren die ehrenamtlichen Einsatzkräfte 400 Stunden im Einsatz. Müller konnte berichten, dass großes Interesse an Fort- und Weiterbildung in der Feuerwehr Modau besteht. Mehrere Mitglieder der Einsatzabteilung nahmen im Jahr 2018 an Lehrgängen und Seminaren auf Stadt- und Kreisebene teil. Insgesamt wurden im vergangenem Jahr für die Einsatzabwicklung, Vor- und Nachbereitung der Unterrichts- und Übungsveranstaltungen, Brandsicherheitsdienste, Aus-, Weiter- und Fortbildung, Pflege der Gerätschaften und der persönlichen Ausrüstung, Instandhaltungsmaßnahmen und besonders für die Unterstützung der Gebäuderenovierung 2800 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet.

Viel zu tun hatte auch im abgelaufenen Jahr die Jugendfeuerwehr Modau, der zum 31.12.2018 8 Mitglieder angehörten, die regelmäßig an den Veranstaltungen teilnahmen. Wie aus dem Bericht des Jugendfeuerwehrbetreuers Mario Müller hervor ging, wurden zahlreiche Großveranstaltungen wie Zeltlager und Übungen, neben weiteren überörtlichen Veranstaltungen besucht. Dabei wurden zahlreiche Stunden für Feuerwehrtechnische Ausbildung und allgemeine Jugendarbeit geleistet. Außerdem feierte die Jugendfeuerwehr ihr 50-jähriges Bestehen, das am 26. August mit einem Aktionstag angemessen begangen wurde. Für Vor- und Nachbereitungen, Sitzungen und Ausbildung kamen noch einmal 500 Stunden zusammen.

Sascha Eck berichtete über die Aktivitäten der Kindergruppe, deren zahlreiche Aktionen die Kinder begeistern. Guten Zuspruch fand auch die Aktion mit dem Kindergarten, wo zukünftige Schulkinder für das Hobby Feuerwehr begeistert werden sollten. Der Kindergruppe gehören zum 31.12.2018 12 Kinder an. Regelmäßig gehen Kinder mit Erreichen der Altersgrenze in die Jugendfeuerwehr über und sichern so den Nachwuchs.

Erich Michel berichtete ausführlich von den Aktivitäten der Ehren- und Altersabteilung im abgelaufenen Jahr, der zum 31.12.2018 11 Mitglieder angehörten. Regelmäßige Treffen zur Pflege der Kameradschaft fanden über das Jahr verteilt statt. Michel lobte die aktive Beteiligung der Mitglieder an den Veranstaltungen.

Zu Beginn seines Berichts teilte Klügel mit, dass mit 579 Mitgliedern zum 31.12.2018 ein leichter Rückgang in den Mitgliederzahlen zu verzeichnen ist. In der Zahl sind alle Mitglieder inkl. der Einsatz-, Alters- und Ehrenabteilung, Jugendfeuerwehr und Löschtiger enthalten. Er betonte in diesem Zusammenhang noch einmal, wie wichtig die Mitgliederwerbung für das Fortbestehen des Vereins ist. Zahlreiche Veranstaltungen bestimmten das Jahr 2018. Neben dem Einsammeln der Weihnachtsbäume und dem Grillfest am 1. Mai, wurde das Jubiläum der Jugendfeuerwehr und der Löschtiger gefeiert und der Feldgottesdienst des Kreisfeuerwehrverbandes ausgerichtet. Das Feuerwehrhaus wurde für eine Fotoausstellung, von Modau in den vergangenen Jahren, der evang. Kirchengemeinde Modau zur Verfügung gestellt. Mit einem Ober-Ramstädter Brandschutzunternehmen wurde die Feuerlöscherprüfung durchgeführt, welche regen Zuspruch bei den Modauer Bürgern fand. Im November wurden im Rahmen des Kameradschafts- und Helferabends langjährige Mitglieder geehrt. Nach seinem Dank an die Vorstandsmitglieder für die Arbeit im abgelaufenen Jahr, appellierte er noch einmal an die Vereinsmitglieder, sich aktiv an der Vereinsarbeit zu beteiligen, um auch weiterhin die ein hohes Niveau bei Aktivitäten halten zu können.

Bei den turnusmäßigen Wahlen wurde Jens Klügel als 1. Vorsitzender gewählt, Sascha Eck zu seinem Stellvertreter. Anna Gajowniczek übernimmt den Posten der Rechnungsführerin. Daniel Silbereis wurde zum Schriftführer gewählt. Zum Jugendfeuerwehrwart wurde Mario Müller, zum stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart wurde Elias Lerch gewählt. Zeugwart wird Joachim Teske. Erich Michel wurde wieder zum Sprecher der Ehren und Altersabteilung gewählt. Mitgliederbetreuer wurde Horst Becht. Zu aktiven Beisitzern wurden Markus Niebergall, Steffen Mink und Florus Gaußmann gewählt. Kassenprüfer wurde Joachim Fuchs.

Stadtrat Jens Klügel überbrachte die Grüße des Magistrats und dankte der Wehr für das gezeigte Engagement und die stetige Einsatzbereitschaft. Der Stadtbrandinspektor Uwe Reimund dankte der Feuerwehr Modau für die geleistete Arbeit und Unterstützung sowie die Bereitschaft zur Ausbildung im abgelaufenen Jahr. Pfarrer Fuchs bedankte sich für die Unterstützung bei der Fotoausstellung und sah die vielen Besucher auch als Würdigung für die Arbeit der Feuerwehr an.

Die Vereinsführung bedankt sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit und wünscht den Neugewählten gutes Gelingen.

Am 24. November veranstaltete die Feuerwehr Modau im Sportheim der SG Modau den jährlichen Kameradschaftsabend. Mit diesem Abend wird allen Unterstützern für ihr Engagement im abgelaufenen Jahr gedankt.
Wehrführer Markus Müller und Vorsitzender Jens Klügel sprachen den anwesenden aktiven Kameraden für ihre Einsatzbereitschaft und den Helfern an den Festen des Verein für das Engagement
ihren Dank aus. Außerdem wurden den langjährigen passiven Mitglieder im angemessenen Rahmen für ihre Treue zum Verein gedankt. Ihnen wurde eine Urkunde und ein Weinpräsent überreicht.
Im Anschluß wurde das reichhaltige Buffett eröffnet und die über 30 Gäste ließen den Abend gemütlich ausklingen.

Am Samstag (25.11.) veranstaltete die Feuerwehr Modau einen Ehrungs-,  Kameradschafts- und Helferabend. Außerdem wurde in diesem Rahmen das neue Mannschaftstransportfahrzeug der Wehr übergeben.

65 Personen waren der Einladung der Vereins- und Wehrführung gefolgt und konnten an diesem Abend im Sportheim der SG Modau begrüßt werden. Wehrführer Markus Müller dankte den Helfern und Mitgliedern der Einsatzabteilung für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr. Der zweite Vorsitzende des Vereins, Marcel Mager, bedankte sich ebenfalls bei den anwesenden Gästen für die Unterstützung.

Im Anschluss wurde das neue Mannschaftstransportfahrzeug, welches von der Einsatzabteilung, den Jugendabteilungen sowie von dem Verein genutzt wird, offiziell von Stadtrat Karl-Heinz Haas über Stadtbrandinspektor Uwe Reimund an den Wehrführer Markus Müller übergeben. Die Anschaffungskosten des Fahrzeuges lagen bei 43.000 Euro. Seitens der Stadt Ober-Ramstadt bekam der Feuerwehrverein eine Zuwendung in Höhe von 25.000 Euro, sodass der Verein für die Anschaffung des Fahrzeuges noch 18.000 Euro in Eigenleistung aufbringen musste.

Für ihre langjährige treue Vereinsmitgliedschaft wurden Erwin Rautenberg,  Eberhard Schott (jeweils 50. Jahre) und Willi Delp (70. Jahre) geehrt. Ihnen wurde ein Ehrenabzeichen nebst Urkunde und Weinpräsent überreicht.

Samira Lerch erhielt nach ihren Ausscheiden als langjährige Betreuerin bei den Löschtigern für ihr großes Engagement einen Gutschein und Blumenstrauß.

Nach dem offiziellen Teil des Abends wurde das reichhaltige Buffet eröffnet und gemeinsam ließen Gäste und Geehrte den Abend gemütlich ausklingen.

Hinweis für Behinderte, Gehörlose oder Taubstumme Menschen
Hier finden Sie ein Notfallfax. Einfach ausfüllen und an die Leitstelle
Darmstadt Dieburg senden. Faxnummer: 112

Wichtige Rufnummern die Sie kennen sollten

Die folgenden Nummern dienen als Information, in einem Notfall bitte immer die 112 wählen

    Feuerwehr  112

    Rettungsdienst / Notarzt  112

    Polizei  110

    Giftinformationszentrum der Länder Rheinland-Pfalz und Hessen
    Klinische Toxikologie    06131-19 24 0 / 06131-23 24 66

    Giftnotruf  06131-19240

    Apothekennotdienst  0800 – 0022833

    Ärztlicher Bereitschaftsdienst  116 117

    Telefonseelsorge  0800 -1110111 und 0800 -1110222

Telefonnummern Stadt Ober-Ramstadt

    Stadtverwaltung Ober-Ramstadt  06154 – 702-0

    Wassermeister im Baubetriebshof  06154 – 70276

    Feuerwehr Modau   06154 – 58441

    Feuerwehr Ober-Ramstadt (Stützpunkt)  06154 -1010

    Polizeistation Ober-Ramstadt  06154- -63300

Krankenhäuser

    Klinikum Darmstadt 06151 – 1070

    Elisabethenstift 06151 – 4030

    Alicehospital 06151 – 4020

    Marienhospital 06151 – 4060